21. Juli 2015

Berlin Fashion Week iPhone Diary: Shows and Trends


Meine Lieben, heute kommt der zweite Teil meines iPhone Tagebuchs von der Mercedes Benz Fashion Week in Berlin. Und es geht um das Wichtigste: Die Shows! Hier seht ihr die Kollektionen und Trends für die Frühjahrs und Sommer Saison 2016.

-
Today I can finally share the second and most important part of my fashion week experience: the shows! I hope you enjoy this snapshots of the upcoming collections and trends for spring / summer 2016

SOPOPULAR - The last march before victory

Los ging es bei Sopopular. Das Berliner Männerlabel schickte seine Models mit Casual Wear in Weiß, Khaki und Schwarz auf den Laufsteg. Die Outfits wirken urban, puristisch und lässig. Gleichzeitig wird das Thema Zerstörung durch Cut-Outs und militärische Elemente aufgegriffen.

-
First stop: Sopopular. The men's collection was strictly white, black and military green. Urban and puristic but with destroyed-look elements and a military influence.

LENA HOSCHEK - En Provence

Große Liebe! Französischer Charme und Romantik lagen bei der Lena Hoschek Show in der Luft. Bei der von Kleidern dominierten Kollektion, hielt sich die österreichische Designerin an eine Farbpalette von Rot, Weiß, Blau und Gelb. Für die Vintage inspirierten Teile griff sie zu traditionellen Mustern und Spitze. Dazu nahmen Blumenkränze und Stroh-Hüte auf den natürlich fallenden welligen Haaren der Models Platz. Très chic! :)

-
Crush! French charme and very romantic vibes at the Lena Hoschek show. The collection consisted mostly of dresses and the colour scheme was red, blue, white and yellow. The austrian designer created beautiful vintage inspired pieces with traditional prints and a lot of lace. The models wore little flower crowns and cute hats on their wavy hair. Très chic! :)

MARCCAIN - Future Romance

Luftig, locker und hell - so habe ich die Kollektion in Erinnerung. Eine kleine Prise 70er Jahre Romantik machten die tragbaren Sommer-Looks perfekt. Gekreppte Haare trafen auf Spitze und viel Weiß. Eingeleitet wurde die Show durch Models, die beschwingt und Hand in Hand den Laufsteg entlang hüpften, der Abschluss war ein wunderschöner Blütenregen.

-
Light and bright - that's how I remember the collection. A touch of 70's romanticism made the wearable summer looks perfect. Creped hair, lace and lots of white. The show was initiated by models who hopped down the catwalk hand in hand and ended with a rain of flowers.

 MARCEL OSTERTAG -Desert

Im Admiralspalast präsentierte Marcel Ostertag seine Wüsten inspirierte Kollektion für Frühjahr Sommer 2016. Eine sehr vielfältige und stimmige Zusammenstellung von Tages- und Abendmode in Beige, Dunkelblau und Pink. Seide mit Wüstenprint, Metallic-Plissee und Pailetten. Ich habe mich in viele der Outfits verliebt! Großartig und sehr sympathisch war auch die emotionale Dankesrede des Designers am Schluss der Show.

-
Marcel Osterstag presented his desert inspired collection for spring summer 2016 off-site at the Admiralspalast. A diverse ensemble of day and night wear in beige, dark blue and hot pink. Silk with desert motives paired with knitwear as well as metallic plissee and sequins. I loved so many outfits!
I also admired the designer's kind and modest speech at the end of the show.

MINX BY EVA LUTZ

Pure Weiblichkeit durch betonte Taillen, bodenlange Traumkleider und elegante Jumpsuits! Es dominierten zarte Puderfarben, Königsblau, Schwarz und Weiß. Aufregend unaufgeregte Mode macht den femininen sophisticated Look von Minx aus. Eine wundervolle Show und definitiv eine meiner Favoriten. Großen Applaus gab es auch für die Plus-Size-Models, die ebenfalls über den Laufsteg gingen.

-
Emphasized waists, floor-length dresses and elegant Jumpsuits made in heaven, mostly in powder colors, royal blue, black and white, were key looks at Minx. Exciting effortless fashion created the feminine sophisticated look of Minx. A wonderful show and definitely one of my favorites. There was great applause for the international plus-size models, that also walked the runway.

 REBEKKA RUÉTZ - A touch of Frida

Bunt und exotisch wurde es bei Rebekka Ruétz. Frida Kahlos Einfluss fand man deutlich in den floralen und folkloristischen Stücken, die von übergroßen Gürteln verziert wurden. Bänder und Blumen waren in die hochgesteckten Haare der Models eingearbeitet.
Die Kollektion strahlte -ganz im Stil der mexikanischen Künstlerin- Femininität, Mut, Stärke und Lebensfreude aus.

-
Rebekka Ruétz was colourful and exotic. Frida Kahlo was the muse for this collection, so of course a lot of the pieces had floral and ethnic prints. Oversized belts decorated many of the dresses. Ribbons and flowers were incorporated into the braided updos of the models. Like Frida, the collection represented femininity, boldness, strength and vitality.

IRENE LUFT - Hollow 

Diese Präsentation zog einen sofort in seinen Bann! Mit blass geschminkter Haut, hellen Kontaktlinsen und aufwendigen Flechtfrisuren sahen die Models aus wie von einer anderen Welt. Farblich hielt sich Irene Luft an Weiß, Creme und Schwarz. Die zarten Stoffe und teils verspielten Details der Kleider standen im Kontrast zu den Ledergeschirren. Zusammen mit tiefen Ausschnitten und viel Transparenz ergab das ein sehr spannendes und sehr sehr verführerisches Gesamtbild. Eine außergewöhnliche und beeindruckende Show!

-
This presentation blew my mind! The models looked like from another world with their pale makeup, light grey contact lenses and their amazing hairstyles. In terms of color Irene Luft opted for white, cream and black. The delicate fabrics and partly playful details of the dresses stood in contrast to the leather harnesses. Along with plunging necklines and lots of transparency she created very exciting and very very seductive looks. An exceptional and impressive show!

STEINROHNER - Relieve the reef

Bei der Stage Show von Steinrohner sah man außergewöhnliche Stoffe und Liebe zum Detail. Netzstoffe mit Glitzerfäden, Plastik-Jacken und Mäntel mit zarten Fransen trafen auf klassischen Tweed, meist in einer Weiß-Rot-Kombination mit Silber-Metallic Elementen. Das Unter-Wasser-Thema wurde besonders interessant aufgegriffen durch Oberteile und Röcke mit einer Korallen ähnlichen Oberfläche.

-
The stage show of Steinrohner suprised with unusual fabric mixes and love for detail. Net fabrics with glitter threads, plastic jackets and coats with delicate fringes met classic tweed, usually in a white-red combination with silver metallic accessoires. The Under Water theme was taken up by tops and skirts with a coral-like surface.
 
DIMITRI

Der pure Sommer bei Dimitri! Der Designer schöpfte insgesamt aus einer großen Farbpalette und setze Boho-Chic und Hippie-Flair in wunderschönen sexy Outfits um. Bodenlange Kleider, Fransen und 70's-Schnitte gepaart mit Accessoires wie orientalischem Kopfschmuck, breiten Hüftgürteln und übergroßen Clutches mit Ethno-Muster ergaben eine wundervolle Kollektion, die ich direkt vom Laufsteg weg anziehen wollte :)
-
Pure summer at Dimitri! The designer chose a large color palette and designed beautiful sexy outfits with boho chic and hippie flair. Floor-length dresses, fringes and 70's-cuts combined with accessories such as oriental headgear, big belts and oversized clutches with ethnic patterns created a wonderful collection. I wanted to take away the pieces straight from the catwalk :)

Hope you enjoyed my trend report! What collection did you like the most?
 
-
 Ich hoffe mein Trendbericht war interessant für euch! Welche Kollektion gefällt euch am Besten?

Kommentare:

  1. Ein wirklich super tolle Post zu der Fashion Week und ich finde das die Trends für nächstes Jahr wirklich super toll sind. Also ich muss sagen das nächstes Jahr wirklich fast nichts Trend ist was ich nicht tragen würde.

    Liebe Grüße Lisa
    http://hellobeautifulstyle.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  2. Ich muss schon sagen, dass einige Sachen doch echt gut aussehen :)

    AntwortenLöschen
  3. Eine schöne Zusammenfassung von Dir :) Man erkennt eindeutig den Trend zu hellen Farben und leichten fließenden Stoffen.

    Ich weiß nicht, was ich von "Shows" halten soll, bei denen die Models auf Podesten stehen und so die Kollektion zeigen. Die Gründe kann ich teilweise nachvollziehen und natürlich kann man so die Kleidung näher betrachten. Interessanter finde ich es aber immer noch die Mode in Bewegung auf dem Laufsteg zu sehen. Wie hast du das empfunden? Findest du das eine gute Form der Präsentation?

    Viele Grüße
    Stephie
    https://houseofwolfblog.wordpress.com

    AntwortenLöschen